Home » Produkt- und Leistungspolitik

Produkt- und Leistungspolitik

Ausgangslage

  • Kunde: Logistik-Unternehmen.
  • Strukturwandel auf dem Markt und rasch zunehmender Wettbewerb.
  • Das Leistungsprogramm bestand neben den Standardprodukten und Leistungen aus einer großen Anzahl von individuellen Lösungen nach Kundenwünschen.
  • Die Komplexität des Produkt- und Leistungsprogramms verursachte eine hohe Komplexität in der Beratung und der Vermarktung von Produkten und Leistungen.

Aufgabe

  • Vereinfachung der Struktur des Produkt- und Leistungsportfolios.
  • Konsequente Ausrichtung der Produkt- und Leistungsangebote am Kundennutzen.
  • Abrundung des Produkt- und Leistungsportfolios vor dem Hintergrund der Entwicklung von Paketlösungen.

Herangehensweise

  • Kundensegmentierung nach Nutzenkriterien.
  • Bewertung der einzelnen Angebote und Definition, welche Segmente bearbeitet werden sollen.
  • Zuordnung der Produkte und Leistungen zu den einzelnen Segmenten.
  • Entwicklung und Nutzung eines Bewertungs- und Optimierungstools.
  • Ergänzungen des Produktprogramms, Eliminierung überflüssiger Produkte.
  • Entwicklung eines Beratungstools für den Verkauf auf Basis der Kundensegmentierung.

Erfolg

  • Einfachere Vermarktbarkeit und einfachere Beratung durch verringerte Komplexität.
  • Verbesserte Kundennutzenorientierung des Produktspektrums.

Weitere Projektbeispiele

  • Kundenorientierte Neugestaltung des Leistungsangebots eines Schulungsunternehmens.
  • Begleitung einer Sortimentsbereinigung eines Handelsunternehmens.
  • Bereinigung des Produktangebots  eines Produktionsbetriebs unter Berücksichtigung von Markt, Wettbewerb und Kostenaspekten.

Branchenkompetenz

  • Transport und Logistik, Handel, Dienstleistungsunternehmen.